Siedlerverein Steinbrunnersee
Siedlerverein Steinbrunnersee

Bericht

zur

Jahreshauptversammlung

Lieber SiedlerInnen!

 

Am 21.09.2019 um 16 Uhr fand im Gemeinschaftshaus der Gemeinde Steinbrunn unsere Jahreshauptversammlung 2019 statt.

 

Nach der Eröffnung und Begrüßung aller Mitglieder, des Bürgermeisters Mag. Thomas Kittelmann, des Vizebürgermeisters Mag. Gerhard Frasz und der Gemeindevorständin Eva Grill folgte ein Kurzbericht der Obfrau über die vom Siedlerverein Steinbrunnersee organisierten Veranstaltungen des Vorjahres sowie über die zukünftigen Pläne:

-        Das Kinderfest im Juli 2019 war gut besucht, im Namen des Siedlervereins dankte die Obfrau allen Sponsoren, dem Club der Zuagrasten, den Kinderfreunden Steinbrunn  und der Gemeinde Steinbrunn für die Unterstützung. Der Gewinn aus dem Kinderfest soll nach der Fertigstellung des Seeprojektes in Zusammenarbeit mit der Gemeinde der Anschaffung eines neuen Gerätes für den Kinderspielplatz dienen.

-        Die Baum- und Strauchschnittabfuhr findet heuer ab 28.10.2019 statt – bitte unser Infoblatt dazu beachten!

-        Der Punschstand am Steinbrunnersee findet am Samstag, den 07.12.2019 statt.

Auch im Jahr 2020 soll am Ostersonntag wieder das Ostereiersuchen am See stattfinden, im Sommer ist wieder das Kinderfest geplant.

 

Als nächster Tagesordnungspunkt folgte der Kassabericht unserer Kassiererin. Dieser wurde von den Rechnungsprüfern bestätigt, der Vorstand wurde ohne Gegenstimme entlastet.

 

Im Anschluss beantworteten Bürgermeister und Vizebürgermeister Fragen

unserer Mitglieder:

 

- zum Thema Ende der Pacht-/Mietverträge 2020:

Unsere Mietverträge mit der Gemeinde Steinbrunn laufen am 31.12.2020 aus.

Ab Jänner 2020 können die Mieter der Gemeindegründe die neuen Mietverträge auf der Gemeinde einsehen bzw. unterschreiben. Inhaltlich sollen diese in etwa den zur Zeit geltenden entsprechen, die neue Mietdauer soll 20 Jahre, die Miete 2,90 € pro Quadratmeter für verlängerte Mietverträge (mit Indexanpassung) betragen. Neuen Mietern soll eine Miete von 3,40 € verrechnet werden.

Die Möglichkeit einer vierteljährlichen Mietvorschreibung wird in Erwägung gezogen.

Ein entsprechender Vorschlag liegt auch für die Gründe vor, wo die Gemeinde nicht Grundstückseigentümerin ist (Ahorngasse linke Seite, Apfelgasse, Eichengasse, Fichtengasse, Fliedergasse, Liliengasse, Nelkengasse).

Der Bürgermeister weist allerdings darauf hin, dass die Grundeigentümer lt. Pachtvertrag bis Juni 2020 Zeit haben, einer Weiterverpachtung an die Gemeinde zuzustimmen oder diese abzulehnen. Trotzdem strebt die Gemeinde Steinbrunn eine Einigung darüber mit den Grundbesitzern bis Oktober 2019 an.

Die bei der letzten Mietvorschreibung eingetretene Änderung des Zahlungszeitraumes (bis Jahresende) hat nichts mit den neuen Mietverträgen zu tun, sondern ist der Verrechnungsmodalität der neuen Software GeOrg (Gemeinde-Organisator) geschuldet,

Die Frage nach einer Kauf-Option nach Ablauf der derzeitigen Mietverträge wird vom Bürgermeister für Gründe, die sich im Besitz der Gemeinde befinden abschlägig beantwortet.

 

- zum Thema Neubau am Steinbrunnersee:

Die Eröffnung des neuen Lokals ist für den Saisonbeginn 2020 geplant.

Außerdem sollen neue sanitäre Anlagen entstehen und Sandstrand, Beach-Volleyballplatz sowie Kinderspielplatz renoviert und neugestaltet werden.

 

 

 

 

 

Der Vorstand des Siedlervereins Steinbrunner See freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit und bedankt sich für das ihm geschenkte Vertrauen!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Siedlerverein Steinbrunnersee